Es sind 8.760 Stunden ver­gan­gen. Ein gan­zes Jahr. Ein Jahr das wie­der so kurz war, wie die sechs Wochen Sommerferien ver­gan­ge­ner Monde. Erinnerst du dich an die­se sor­gen­freie Zeit?

Baden zum Sonnenuntergang

Wie ist es heu­te? Es ist stres­sig! Es geht um Ziele! Und jetzt kom­men sie wie­der alle um die Ecke: Mit ihren JAHRESRÜCKBLICKEN. Überall. Sie wol­len sich pro­fi­lie­ren; zei­gen, was SIE alles erreicht haben. Die Anderen. Immer schnel­ler, wei­ter, bes­ser. Wer will das wis­sen? Wer fühlt sich gut dabei, wenn man den Erfolg der Anderen unter die Nase gerie­ben bekommt?

Heute strei­che ich das ICH. Im letz­ten Blog-Beitrag des Jahres geht es um EUCH. Zeit Danke zu sagen. Den Wegbegleitern, Unterstützern, den treu­en Lesern.

Es geht um Dich

Du liest die­sen Blog. Vielen Dank dafür!

Vielleicht bist du einer der 10.868 neu­en Besucher, die die­ses Jahr dazu­ge­kom­men sind. Herzlich will­kom­men. Schön das du da bist.

Viel wahr­schein­li­cher ist aber, dass du schon län­ger dabei bist. Dann ist dir auf­ge­fal­len, dass die­ses Jahr nur 20 Beiträge erschie­nen sind. Viel zu wenig. Aber du hast Verständnis dafür. Weil auch du einen stres­si­gen Alltag hast. Weil Leidenschaft kei­ne Fließbandarbeit ist. Weil Familie Vorrang hat.

Rodeln in Seefeld

Die Interaktion hat sich verbessert

Zunächst dan­ke an alle, die flei­ßig auf mei­nem Blog kom­men­tiert haben. Vor allem an die Stammleser, die sich öffent­lich dazu beken­nen. Katrin, du gehörst dazu! Niklas, Micha, Andreas, Christoph […] ihr natür­lich auch! Euer Feedback ist sehr moti­vie­rend.

Genau wie die vie­len Direktnachrichten von euch. Einige sind mir ganz beson­ders in Erinnerung geblie­ben. Ein gro­ßes Dankeschön an Sylli, an Maria, an Wolfgang […] und an alle, die sich auf die­sem Weg ange­spro­chen füh­len. Viele outen sich als stil­le Leser. Großartig. Zeigt das es euch gibt!

Ein ganz beson­de­rer Dank geht an Daniel. Er hat mir einen sehr per­sön­li­chen Brief geschrie­ben. So rich­tig auf Papier. Handschriftlich. Mit Umschlag und Briefmarke. Großartig.

Dankschreiben von Daniel

Es macht mich sprach­los! Und das in einer Zeit, wo ande­re Leute nicht mal eine Sekunde Zeit für ein Like auf Instagram übrig­ha­ben.

Nina auch dir dan­ke. Deine Grußkarte auf Duftpapier kam sehr gut an!

Dankschreiben von Nina

Digital und den­noch schön: The Fernweh Collective hat mein Fazit zur neu­en Ausgabe unter den Love Letters auf der Startseite ver­öf­fent­licht. Danke auch dafür. Backlinks sind immer gut 🙂

Selbst auf Instagram grei­fen Leser Ideen aus den Blogbeiträgen auf. Etwa zur Gestaltung einer eige­nen Portfolio-Mappe mit gedruck­ten Fotos.

instagram-blogverweis

Die Kooperationen sind gestiegen

… das hast du sicher mit­be­kom­men. Blogografie wird natür­lich kei­ne Werbeplattform. Authentizität ist heu­te alles. Kooperationen gehö­ren den­noch dazu. Letztlich sind sie eine Form der Wertschätzung.

Mit ACDSee bin ich im Sommer die ers­te bezahl­te Partnerschaft ein­ge­gan­gen und habe deren Software zur Bildbearbeitung einem aus­führ­li­chen Review unter­zo­gen.

Der Humboldt-Verlag gab mir die Möglichkeit, aktu­el­le Bücher kos­ten­frei zu erhal­ten, um sie (ohne jede Verpflichtung) einer Rezension unter­zie­hen zu kön­nen. Gespräche mit dem DuMont-Verlag lau­fen eben­falls.

Welches Buch soll ich für dich vor­stel­len? Schreib es gern in die Kommentare.

Buchladen statt Amazon-Bestellung

Unseriöse Anfragen, Abmahnungen und Ärger

… gehö­ren lei­der auch dazu und sind in 2019 gestie­gen. Unseriöse Anfragen von Firmen wer­den wei­ter igno­riert. Genau wie die dreis­ten Anfragen eini­ger Leute, die mei­nen, ein Gürteltier kann man über den Tisch zie­hen. #nofee­nocon­tent

Ein wenig erschüt­tert war ich über eine Abmahnung, die ich von einem Anwalt aus Wien kas­siert habe, weil ich das Logo vom Tschisi-Eis in mei­nem zuge­hö­ri­gen Blogbeitrag ein­ge­bet­tet hat­te. Unwissentlich habe ich damit gegen das Urheberrecht ver­sto­ßen. Die Welt ist sinn­los und treibt einen oft zur Verzweiflung.

Schaf auf den Färöer Inseln

Sport als Ausgleich

Jeder von uns soll­te Wege fin­den dem Stress ent­ge­gen­zu­wir­ken. Meine Zeit als Leistungssportler im Schwimmen liegt mein hal­bes Leben hin­ter mir. Aber die­ses Jahr habe ich die Liebe fürs Laufen ent­deckt. Vor allem für lan­ge Strecken. Inklusive Teilnahme an Wettkämpfen, z.B. beim Halbmarathon oder der Heidelaufserie. Was sind dei­ne sport­li­chen Ziele?

Das neue Gürteltier-Logo

Einen lan­gen Wunsch hat mir mein Arbeitskollege Nicki erfüllt. Mit sei­ner sehr krea­ti­ven Ader hat er ein uni­ka­tes Gürteltier-Logo geschaf­fen, was mich jeden Tag ver­zau­bert. Mittlerweile ziert es sogar mei­nen Laptop.

Gürteltier-Logo auf MacBook

Ein fina­ler Blogbeitrag folgt. Danke Nicki, damit hast du mich sehr glück­lich gemacht!

Das Leben ist eine Reise

… und es macht Spaß dar­über zu schrei­ben. Gesagt und nicht getan. Zumindest nicht hier. 2019 war ein Familienjahr. Slow-Down war das Motto. Mehr Reisen, weni­ger foto­gra­fie­ren. In Andalusien, Kalabrien, der Baltic Sea (klingt hip­per als Ostsee) und mehr­fach in die Alpen.

Gnadenwald in Tirol mit Alpenglühen zum Sonnenaufgang

Und natür­lich der Harz-Urlaub. Gut für den öko­lo­gi­schen Fußabdruck 🙂 Anders als die Fotoreise auf die Färöer. Dafür aber ohne Plastikflaschen.
Es kom­men übri­gens noch drei wei­te­re Blogbeiträge über die Färöer. Die Reise war ein abso­lu­tes Highlight in 2019. Danke Pino!

Die Themen für 2020 kannst du mitbestimmen

Den Blog schrei­be ich für Dich. Darum brau­che ich dein Feedback. Wenn ich Beiträge ver­öf­fent­li­che die nie­mand liest, war es die Mühe nicht wert. Was inter­es­siert dich? Worauf legst du Wert?

Wieder mehr Technik-Reviews?

Mit Blick auf die Statistik von Google Analytics waren Technik-Reviews die am meis­ten gele­se­nen Beiträge auf mei­nem Blog. Logisch. Denn den Einstieg in die Fotografie fin­den vie­le Hobby-Knippsologen über die Technik. Die eigent­li­chen Fotos sind oft nur ein »Abfallprodukt« und wer­den per­fi­de auf ihre opti­sche Qualität geprüft. Bitte nicht das Motiv aus den Augen ver­lie­ren!

Greifvogelshow auf der Burg Hohenwerfen

Das ver­gan­ge­ne Jahr war an vie­len Stellen ein tech­ni­scher Wendepunkt. Die DSLR scheint dem Untergang geweiht. Die Preise stür­zen tie­fer als der Múlafossur-Wasserfall.

Mulafossur auf den Färöer Inseln

Wer heu­te kei­ne spie­gel­lo­se Vollformat-Kamera in der Tasche hat, ist uncoo­ler als Greta’s oller Thunfisch. Technik-Reviews gab es die­ses Jahr auf Blogografie.de aber kei­ne. Soll ich die­se Rubrik 2020 wie­der­be­le­ben?

Tutorials zum Fotografieren lernen?

Neben Testberichten sind vor allem Tutorials sehr gefragt gewe­sen. Der Beitrag zur Blitzlicht-Fotografie im Wohnzimmer aus dem Jahr 2016 ist nach wie vor einer der am meis­ten gele­se­nen über­haupt. Hin und wie­der foto­gra­fie­re ich tat­säch­lich noch Menschen. Dieses Jahr z.B. Patrick, für sei­ne Coaching-Webseite.

portrait shooting mit patrick

Interessiert dich sowas? Oder soll es aus­schließ­lich bei der Landschaftsfotografie blei­ben?

Drohnen-Fotografie

Auch wenn es ein Look ist, an dem sich mitt­ler­wei­le vie­le satt gese­hen haben. Ich foto­gra­fie­re noch immer sehr gern und häu­fig mit mei­ner Drohne.

Es gibt auch hier vie­le Tipps- und Tricks, über die es sich loh­nen wür­de zu berich­ten. Einen Blogbeitrag wert?

Workshops oder gemeinsame Mikroabenteuer?

Dieses Jahr war ich nur Teilnehmer auf Workshops, z.B. beim Astrofotografie-Seminar von Matt Aust, statt sel­ber wel­che anzu­bie­ten. Für 2020 steht der Harz aber wie­der hoch im Kurs. Nicht zuletzt, weil mein geplan­tes Buch über die Harzer-Fotospots vor­an­ge­trie­ben wer­den soll. Möchtest du mich dabei beglei­ten? Es gibt viel zu ent­de­cken, auch Spots im Harz, die du sicher noch nicht kennst.

Jermerstein im Harz

Mehr Likes durch Katzenfotos?

… die kom­men schließ­lich immer gut an! Kleiner Scherz zum Abschluss. Dennoch wer­den wir eine klei­ne Mietz vom Katzenschutzverein Halle e. V. bei uns auf­neh­men, die halb erfro­ren geret­tet wur­de. Ich habe mich sofort ver­liebt. Darf ich vor­stel­len: Das ist Emma!

Unsere Katze Emma

Wie die Katze mit dem Gürteltier har­mo­niert, erfährst du in den kom­men­den 12 Monaten. Es wird ein span­nen­des Jahr 2020 und ich freue mich, wenn du die­sen Blog wei­ter beglei­test.

Dir und dei­ner Familie wün­sche ich einen guten Rutsch und einen besinn­li­chen Neujahrstag. Ohne Kater. Emma ist schließ­lich ein Mädchen 😉