Die Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle (Affiliate-Link) ist unschein­bar, aber geni­al. Sie ist die Lösung für ein Problem, was du sicher kennst. Nach dem Lesen von 734 Amazon-Bewertungen  hast du end­lich den pas­sen­den Rucksack gefun­den. Glückwunsch. Alles ist geord­net und leicht zugäng­lich: Kamera, Blitz und Objektive.

Vanguard Adaptor 46 SLR-Kamerarucksack

Und dann kommt der Tag, an dem du dei­ne ers­te Fototour star­test. Du legst dir alles bereit: eine Flasche Wasser, dein Notizbuch, den Reiseführer und den Pullover; falls es frisch wird. Am liebs­ten wür­dest du noch dein Notebook mit­neh­men. Aber nichts davon passt in dei­nen gut sor­tier­ten Fotorucksack.

Rucksackproblem

»Wohin mit dem gan­zen Kram«, fragst du dich und wirfst alle dei­ne Rucksäcke und Taschen auf einen Haufen. Schließlich ent­schei­dest du dich doch für dei­nen nor­ma­len Rucksack. In mei­nem Fall den Mountaintop 40 Liter Outdoor Wanderrucksack (Affiliate Link); der bie­tet aus­rei­chend Platz für alles. Aber wohin mit dei­ner Kamera? Einfach rein­wer­fen?

Keine gute Idee. Das Objektiv ist aus Metall. Was ist, wenn das Notebook zer­kratzt wird? Oder wenn die Kamera selbst scha­den nimmt, z.B. am Display. Oder wenn die Banane im Rucksack Flecken am Kamera-Body hin­ter­lässt? Hmm.

Du suchst nach einer Lösung. In dei­ner Verzweiflung schnappst du dir ein Handtuch und wickelst die Kamera dar­in ein. Kein Witz: hab ich alles schon gemacht 😉 Optional noch ein Stoffbeutel dar­über und ab damit in den Rucksack.

Nikon D800 im Handtuch

Kann man machen; es geht aber bes­ser. Und genau hier kommt die Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle ins Spiel. Wie der Name schon sagt, besteht sie aus elas­ti­schem Neopren-Material. Es schützt die Kamera vor Stößen, Kratzern und Feuchtigkeit. Die Schutzhülle lässt sich beid­sei­tig ver­wen­den; hat also wahl­wei­se eine graue oder schwar­ze Außenseite. Die Nähte sind sehr dick und gut ver­ar­bei­tet. In die­sem »Taucheranzug« lässt sich die Kamera schnell und ein­fach ver­pa­cken. Sie glei­tet förm­lich hin­ein.

Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle

Fixiert wird die Kamera mit zwei Klettbändern. Sie sind elas­tisch und las­sen sich kreis­för­mig um das Objektiv legen.

Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle

So sitzt alles bom­ben­fest. Also ab damit in den Rucksack und raus in die Natur.

Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle im Rucksack

S, M oder L: welche ist die richtige Größe?

Die Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle gibt es in drei Varianten. Ich nut­ze die Größe L, geeig­net für; ich zitie­re: »mittel-große Kameras mit ange­setz­tem Objektiv bis max. 18cm Tiefe, z.B.: Canon EOS 1000D, 450D, Nikon D3000«. Größe L passt aber auch für mei­ne Vollformatkamera, deren Body deut­lich grö­ßer ist, als die ange­ge­be­nen Consumer Kameras. Meine Nikon D800 passt pro­blem­los hin­ein.

Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle mit Nikon D800

Größe L passt selbst dann, wenn das Nikkor 24-70mm (Affiliate Link) auf­ge­zo­gen ist. Wenn es sein muss, sogar mit umge­dreh­ter Gegenlichtblende. Die offi­zi­el­len Maße für die Größe L sind 44 x 19 x 7 cm. In der Praxis sind es ein paar Zentimeter mehr.

Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle - Größenvergleich

Fazit zur Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle

Die Kamera-Schutzhülle von Walimex ist ein sehr nütz­li­ches Tool. Ich nut­ze sie seit zwei Jahren und sie ist unka­putt­bar. Mit einem Preis von 13-18 EUR ist sie eines der Dinge, die jeder Fotograf haben soll­te. Daher kla­re Kaufempfehlung für die Walimex Pro Neopren Kamera-Schutzhülle.